Übergabe Abschlusszertifikate an Nationalpark_und Biosphärenparkmitarbeiter © Helge Bauer
Landesrätin Sara Schaar, Nationalparkdirektor Peter Rupitsch und Biosphärenparkdirektor Dietmar Rossmann gratuliert den ersten Absolventinnen und Absolventen des FH Kärnten-Lehrgangs: Naturschutzfachkraft, © E.C.O. Institut für Ökologie Helge Bauer
Dieses Portal wird gesponsert von:

Landesrätin Sara Schaar gratuliert den ersten Absolventinnen und Absolventen des FH Kärnten-Lehrgangs “Naturschutzfachkraft” – erster Lehrgang in Österreich überhaupt.

Nach fast einjähriger Ausbildung dürfen sich die beiden Nationalpark- und Biosphärenparkmitarbeiter Gerald Lesacher und Hans Peter Maierbrugger über ihre Abschlusszertifikate freuen,

die sie von Holger Penz, dem Leiter des Weiterbildungszentrums der FH Kärnten, im Beisein von Landesrätin Sara Schaar vergangenen Freitag überreicht bekommen haben.

An der Schnittstelle zwischen Naturschutz und Technik entwickeln sich zahlreiche neue Aufgaben- und Berufsfelder, die nach spezifischen Kompetenzen verlangen.

Aus diesem Grund bietet die Fachhochschule (FH) Kärnten seit dem Wintersemester 2017/2018 in Zusammenarbeit mit dem E.C.O. Institut für Ökologie die Ausbildung zur zertifizierten Naturschutzfachkraft an.

Der Lehrgang, den es nur in Kärnten gibt, richtet sich an naturwissenschaftlich-technisch interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im Bereich des angewandten Naturschutzes tätig sind oder sein möchten.

Die ersten 14 Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Lehrgangs nahmen letzten Freitag am Campus Klagenfurt im Rahmen einer akademischen Feier ihre Zertifikate entgegen.

Im Rahmen der Verleihung konnte man sich durch die innovativen Abschlussarbeiten der Absolventinnen und Absolventen ein Bild vom Tätigkeitsfeld einer Naturschutzfachkraft machen.

„Ich gratuliere den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur erfolgreichen Absolvierung des Lehrgangs, der österreichweit bislang einzigartig ist. Besonders stolz macht mich, dass je ein Teilnehmer aus dem Biosphärenpark, dem Nationalpark und dem Naturpark bei der Zertifikatsverleihung dabei war“, so Naturschutzreferentin Landesrätin Sara Schaar.

Die 14 frisch gebackenen Naturschutzfachkräfte sind dazu befähigt, praktische Naturschutzmaßnahmen in der Bau- und Rohstoffwirtschaft, in der Wasserwirtschaft, im Management von Verkehrswegen (Straße, Bahn) und öffentlichen Infrastrukturen sowie Schutzgebieten eigenständig vorzubereiten, praktisch umzusetzen und zu überprüfen.