© TONsPUR
© TONsPUR
Dieses Portal wird gesponsert von:

Am 22. bis 25. November 2018 geht TONsPUR im Parksalon im Warmbaderhof Villach in die 3. Runde.

Der Verein Promusica Carinthia und der Warmbaderhof in Villach bringen auch diesen Herbst mit Ihrer „TONsPUR 2018“ an- und aufregende Musik nach Villach. Vier Konzerte entführen die Zuhörer in unterschiedlichste Klangwelten. Und weil Selbermusizieren glücklich macht gibt’s dieses Jahr als Draufgabe einen Dudel- und Jodel- Workshop. Für Jedermann und Jedefrau. Vorkenntnisse nicht nötig.

Vom 22. bis zum 25. November 2018 wird der Parksalon des Warmbaderhofes bereits zum dritten Mal in Folge zur Klangkulisse der besonderen Art. Es sind hochkarätige Musiker, die hier ihre grenz- und genreüberschreitenden musikalischen Eindrücke hinterlassen. Beheimatet zwischen Klassik und Jazz, zwischen Moderne und Tradition, zwischen freier Interpretation und Eigenkomposition. Von Newjazz über Folksmusik zu Singersoul und Klassikrock.

 

Das Festivalprogramm

 

Donnerstag, 22. November 2087, 19:30 Uhr, Parksalon im Warmbaderhof

Robert Unterköfler Quintett

ROTE WELT

Der 25-Jährige Tenor-Saxophonist aus Villach wurde 2018 einstimmig zum Gewinner des ersten Ö1 Jazzstipendium gewählt. Die Jury war hochkärätig besetzt, etwa mit dem Leiter der Ö1 Jazzredaktion Andreas Felber, dem österreichischen Weltklassegitarristen und –komponisten Wolfgang Muthspiel und Jeff Levenson, Musikproduzent bei Warner Bros und Sony sowie Jurymitglied bei der Vergabe der Grammys. Auch wir möchten dieser jungen und vielversprechenden Generation österreichischer Jazzmusiker/innen eine Unterstützung hin zu mehr Sicht- und Hörbarkeit geben.

Robert Unterköfler – Tenor- und Sopransaxophon, Kompositionen
Christopher Pawluk – Gitarre
Tobias Meissl – Vibraphon
Robin Gadermaier – E-Bass
Valentin Duit – Schlagzeug

© Robert Unterköfler Quintett
© Robert Unterköfler Quintett

 

Freitag, 23. November 2018, 19:30 Uhr, Parksalon im Warmbaderhof

MELA

Viersaitig vielseitig

Die klassisch ausgebildete, mehrfach ausgezeichntete Cellistin Mela Marie Spaemann tritt als One-Woman-Band im Parksalon auf. Sie spielt und moderiert klassische Werke von Bach, Piazolla und Ligeti und singt eigens von ihr komponierte Lieder. Allein mit ihrem Instrument, einer Loop-Station und dem unverwechselbaren Timbre ihrer markanten Stimme kreiert sie vielschichtige Songs, in denen Elemente aus Klassik, Soul und Jazz zu einer einzigartigen Mischung verschmelzen.

Mela – Violoncello, Loop, Stimme

 © Andrej Grilc

© Andrej Grilc 

Samstag, 24. November 2018, 19:30 Uhr, Parksalon im Warmbaderhof

Mischwerk

Mischen is possible

Die Kärntner können mit den Steirern nicht und beide nicht mit den Wienern? Was für ein Irrtum!
Aus jedem Bundesland sind hier die Besten versammelt- an Stimmbändern, Tasten, Klappen und Saiten. Da wird nicht lange herumgefackelt, da geht´s gleich zur Sache! (das weiß man als Publikum schon bei den ersten Tönen).

Ein Jodler, der einem das Herz zerreißt, ein Balkan Swing zum Dahinschmelzen, ein Csardas, bei dem man am liebsten auf den nächsten Tisch hinauf und tanzen möchte- sie können und kennen (fast) alles!

Maria Stippich – Kontrabass, Kontragitarre, Stimme
Reinhard Uhl – Klarinette, Picksüßes Hölzl, Bassetthorn, Sopran- Saxophon, Stimme
Nikolai Tunkowitsch – Violine, Stimme
Helmut Thomas Stippich – Akkordeon, Schrammelharmonika (chromatische Knopfharmonika), Gitarre, Klavier, Stimme

© Mischwerk
© Mischwerk

 

Sonntag, 25. November 2018, 19:30 Uhr, Parksalon im Warmbaderhof

BartolomeyBittmann

Klassische Instrumente gar nicht verstaubt

Was sie zeigen, füllt ein Wörterbuch der Spieltechnik von Streichinstrumenten:
Frappierend ihr Repertoire der unterschiedlichsten Stricharten, daneben wird auf verschiedenste Weise Gezupftes, Geschlagenes und Geklopftes in raffinierten Kombinationen gebeugt. Ausschließlich Eigenkompositionen mit enormem Reibungs- und Attraktionspotenzial zwischen Tradition und Innovation sorgen für ein außerordentlich beglückendes, erstrangiges Erlebnis auf höchstem künstlerischem Niveau.Mit im Gepäck: die neue CD!

Matthias Bartolomey – Violoncello

Klemens Bittmann – Violine und Mandola

© Stephan Doleschal
© Stephan Doleschal

 

Sonntag, 25. November 2018, 9.30–12.30 Uhr

Du dödel die

Jodel- und Dudel- Workshop

Mit einer Mischung aus Urschrei-Therapie, volkstümlicher Tradition, Meditation und Kommunikationsmittel ist das Jodeln durchaus mehr als der belächelte Gegenstand des berühmten Loriot-Klassikers.Jodeln sei sogar gesünder als Yoga. „Das haben Wissenschaftler der Universität Graz herausgefunden.“ Demnach wirkt Jodeln entspannend, baut Stress ab und kräftig die Lungen. Dudeln? Was ist das? So was ähnliches wie Jodlen, sagen die einen, nur eben auf Wienerisch. Beides ist ein Ausloten der stimmlichen Möglichkeiten, ein Spiel mit Klängen, Farben, Emotionen. Ein Annähern von Gegensätzen: Hoch-Tief, Laut – Leise, fein – grob, lieblich – derb. Einen Dudler zu singen ist wie Achterbahnfahren für den Geist und die Stimmbänder. Für den Körper ist es eine Atmungs-, Bewegungs- und Haltungsschulung.

Helmut &  Maria Stippich

 

© Stippich und Stippich
© Stippich und Stippich

 

Eintritt: Erwachsene: € 24,– / Jugendliche*: € 17,– * Jugendliche bis 25 Jahre,
freier Eintritt für Kinder bis 15 Jahre
Kelag Joker: € 5,– Ermäßigung auf eine Karte

Workshop: €50,- begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich.

Tickets erhältlich im Warmbaderhof und  Augenweide – Feinste Optik in Villach

Kartenhotline (SMS): 0699 11033367 – Details auf: www.promusica-carinthia.org

KonzertbesucherInnen parken kostenlos auf den Thermenparkplätzen

 Zarge und Ohr glücklich vereint

Einfach auf Play drücken ist zu wenig. Wir von PROMUSICA CARINTHIA vereinen in unserem Logo deshalb Zarge und Ohr. Sie stehen symbolhaft für das Spielen und Zuhören. Beides fördern wir mit unseren musikalischen Produktionen. Die klassische Musik, spannende Crossoverprojekte und die Förderung der musikschaffenden Jugend liegen uns dabei besonders am Herzen.

Musikalische Zahlenspiele

Mit Freude können wir bereits auf mehr als 75 großartige Solistenkonzerte, kammermusikalische Aufführungen und Orchesterproduktionen unter Beteiligung von 700 MusikerInnen zurückblicken. Ungefähr 85 % der KünstlerInnen stammen aus Kärnten oder wohnen hier. Rund ein Drittel sind Nachwuchstalente auf dem Weg zur Berufsmusikerkarriere.


Hier geht es zum Flyer: Hier klicken!


Kontakt:

Iris Reiner

PROMUSICA CARINTHIA

T: 069911033367 und 0664 8454565

 info@promusica-carinthia.org

 www.promusica-carinthia.org