NewsSport

European Bike Week 2023: Abschlussbilanz

Logos Gradualis - banner content

Mit Abschluss der Harley-Parade geht die European Bike Week 2023 zu Ende. Trotz starkem Verkehrsaufkommen und zehntausenden Besuchern kann man aus sicherheitspolizeilicher Sicht von einem ruhigen Ablauf der Veranstaltung sprechen. Im Zuge flächendeckender Verkehrskontrollen wurden verhältnismäßig wenige Übertretungen festgestellt, was auf ein sehr diszipliniertes Verhalten der Veranstaltungsteilnehmer schließen lässt.

Bereits Anfang der Woche war die vermehrte Verkehrsbewegung rund um den Faaker See, aber auch dem umliegenden Stra√üennetz deutlich sp√ľrbar. Seit Dienstag wurden daher verst√§rkt Kontrollen durchgef√ľhrt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Einhaltung der Fahrgeschwindigkeit, der kraftfahrrechtlichen Bestimmungen sowie den technischen Zustand der Motorr√§der gelegt. Weiters wurden Alkohol- und Suchtmittelkontrollen durchgef√ľhrt, um einen sicheren Ablauf der Veranstaltung zu gew√§hrleisten. Wie bereits in den vergangenen Jahren erfolgten gemeinsam mit dem Pr√ľfzug des Landes technische Kontrollen und L√§rmmessungen an den Motorr√§dern.

Verkehrskontrollen
15 Kennzeichen mussten wegen schwerer technischer Mängel oder nicht gesetzeskonformen Umbauten und damit verbundener Gefahr im Verzug vorläufig abgenommen werden. Beispielsweise wegen abgefahrener Reifen, mangelnder Funktionsfähigkeit der Bremsen oder nicht zugelassener Auspuffanlagen.
532 Alkokontrollen wurden im Zeitraum von 2. bis 9. September 2023 im Zuge der Bike Week durchgef√ľhrt, dabei mussten 5 Fahrzeuglenker ihren F√ľhrerschein vorl√§ufig abgeben.

Verkehrsunfälle
Im Laufe der diesjährigen Bike Week kam es zu 14 Unfällen bei denen 17 Verkehrsteilnehmer verletzt wurden. In den meisten Fällen zogen diese leichte Verletzungen nach sich.

Kriminalpolizeiliche Bilanz
Aus kriminalpolizeilicher Sicht hat es, wie bereits in den vergangenen Jahren wenige Vorfälle gegeben. Am Mittwoch, den 6. September kam es in Faak am See zu zwei tätlichen Auseinandersetzungen mit daraus resultierenden Anzeigen wegen Körperverletzungen.
In vier Fällen erstatteten Teilnehmer des Treffens Anzeigen wegen Diebstählen aus Zelten. Dabei stahlen bisher unbekannte Täter in der Nacht von 4. auf 5. September mehrere hundert Euro Bargeld, eine Musikbox und einen E-Scooter. Bei zwei Diebstählen wurde Bargeld aus Appartements gestohlen. Weiters erstattete am 9. September ein Restaurantbetreiber Anzeige, dass aus seinem unversperrten Fahrzeug, das er im Harley Village abgestellt hatte, ein Rucksack, ein Koffer mit Bargeld, eine Bankomatkassa, ein Laptop, Rechnungen, sowie Ausweisdokumente gestohlen wurden.
Der Trend der letzten Jahre hat sich bei den geringen Zahlen an Motorraddiebstählen fortgesetzt. Während im Jahr 2017 noch acht Motorräder im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen wurden, waren es im Jahr 2019 nur mehr zwei Motorräder. Heuer wurde am 8. September ein Motorrad, das am Parkplatz des Cineplex Villach versperrt abgestellt wurde als gestohlen gemeldet.
Im Zuge der abschlie√üenden Parade am heutigen Samstag kam es zu einem Verkehrsunfall, wobei ein Zuschauer der Parade leichte Verletzungen erlitt. Ansonsten ging diese ohne nennenswerte Vorf√§lle √ľber die B√ľhne.

Verwandte Artikel

Back to top button